AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

Westerwald Yoga
Sabrina Garre
Hohe Str. 13
56477 Rennerod
(im folgenden „Westerwald Yoga“ genannt)

Die AGB werden mit der Anmeldung (Einverständniserklärung) und automatisch mit jeder Teilnahme am Unterricht akzeptiert.

Geltungsumfang:

Diese AGBs gelten für jegliche Nutzungen der Kurse und Angebote von Westerwald Yoga durch Nutzer unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung, sofern sich nicht aus den jeweiligen Verträgen etwas anderes ergibt.

Bezahlung Probestunde, Einzel- & Kurseinheiten:

Kurseinheiten sind spätestens am Tag des Kursbeginns zu zahlen.
Bezahlt werden kann in Bar oder per Überweisung (Bankverbindung wird mitgeteilt).
Fälligkeit der vollständigen Zahlung von einer Privat- und Probestunde: Tag der Teilnahme.

Bei Absage der angemeldeten Teilnahme weniger als 48 Stunden vor Beginn eines Kurses, Workshops sowie jedem weiteren Angebot von Westerwald Yoga wird die gesamte Kursgebühr fällig. Als angemeldete Teilnahme gelten alle mündlichen, fernmündlichen und schriftlichen (u.a. per Mail, sms, whatsapp) Zusagen zur Teilnahme an einem Angebot von Westerwald Yoga. Ebenso ist die gesamte Kursgebühr zu entrichten, wenn ein Kurs, Workshop oder anderes Angebot von Westerwald Yoga nach Kursbeginn abgesagt bzw. abgebrochen wird.
Ausnahmen können bei Krankheit und gleichzeitiger Vorlage eines ärztlichen Attest gemacht werden.

Für alle Angebote gilt: Bei Nichtteilnahme ohne Absage ist die vollständige Gebühr zu zahlen. Anzahlungen bei Anmeldung für einen Kurs/Workshop können nicht erstattet werden.

Für über Dritte vermittelte Kurse (z. Bsp. Yoga- und Fitness-Studios, VHS) gelten die Konditionen des Trägers.

Workshops:

Anmeldungen für Workshops sind verbindlich, die Platzreservierung erfolgt nach Zahlungseingang der Teilnahmegebühr. Nicht bezahlte Plätze können seitens Westerwald Yoga jederzeit freigegeben werden. Eine Rückerstattung der Kurskosten ist nur möglich, wenn der fest reservierte Platz von einem anderen Teilnehmer übernommen wird. Bei Krankheit oder Unfall kann die Workshopgebühr gegen Vorlage eines ärztlichen Attest und gleichzeitiger  Absage mindestens 48 Stunden im Vorfeld für einen anderen Workshop bei Westerwald Yoga gutgeschrieben werden. Für alle Angebote gilt: Bei Nichtteilnahme ohne Absage ist die vollständige Gebühr zu zahlen. Anzahlungen bei Anmeldung für einen Kurs/Workshop können nicht erstattet werden. Mindestteilnehmerzahl sind 5 Personen.

Privatstunden:

Privatstunden, die in weniger als 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin gekündigt werden, sind vollständig zu bezahlen.

Änderungen des Stunden– und Kursangebotes bzw. der Öffnungszeiten:

Westerwald Yoga behält sich vor, das Stunden- und Kursangebot bzw. Öffnungszeiten in zumutbarer Weise zu ändern. Dies gilt insbesondere für kurzfristige Schließungs- und Wartungsarbeiten. Änderungen im Kursplan oder beim Lehrpersonal können jederzeit erfolgen. An Feiertagen und in den Ferien finden keine Kurse statt. Westerwald Yoga behält sich vor, den Kursplan zu ändern und zu kürzen. Es besteht in diesen Fällen kein Anspruch auf Rückvergütung.

Ausfall von Übungseinheiten:

Im Fall von Krankheiten, Urlaub oder anderweitiger Verhinderungen von Lehrern von Westerwald Yoga, wird sich Westerwald Yoga bemühen, eine Vertretung für das jeweilige Kursangebot zu organisieren. Sollte dies nicht gelingen, kann ein Kurs/eine Kurseinheit ausfallen. In diesem Fall wird die Ausfallzeit am Ende des Kurses nachgeholt. Der Ausfall einer Kursstunde berechtigt die Teilnehmer nicht zu einer Kürzung des Entgelts.

Im Fall einer Nichtteilnahme seitens des Teilnehmers besteht kein Anspruch auf Nachholung versäumter Kurstermine.

Preisänderung:

Westerwald Yoga behält sich vor, die geltenden Preise zu verändern. Die Preisänderung wird wirksam, wenn sie mindestens einen Kalendermonat zuvor durch Ankündigung auf der Webseite bekannt gegeben werden. Bereits gebuchte Kurse behalten ihre Gültigkeit zum vereinbarten Preis bis zum Ablauf der Laufzeit.

Gesundheit:

Jeder Nutzer ist für seinen gesundheitlichen Zustand sowie für seine körperliche Belastung selbst verantwortlich. Der Nutzer informiert Westerwald Yoga über eventuell bestehende körperliche Gebrechen und gesundheitliche Beschwerden bzw. Einschränkungen, die seine Fähigkeit zur Teilnahme am Unterricht beeinträchtigen könnten, auch wenn er diese für geringfügig hält.

Haftung:

Westerwald Yoga haftet nicht für den Verlust jedweder Gegenstände (etwa Kleidung, Wertgegenstände, Geld etc.).

Datenschutz:

Gem. § 33 BDSG werden personenbezogene Daten zur internen Bearbeitung (z.B. Rechnungsstellung) elektronisch gespeichert. Der Nutzer erklärt, in diesem Umfang mit der Bearbeitung und Nutzung seiner Daten einverstanden zu sein.